surfaces

In der Surfaces.ini werden die Bodeneigenschaften von der Strecke und der befahrbaren Umgebung bestimmt. Hier die Übersetzung / Erklärung der Funktionen:

KEY
Über das Schlüsselwort bzw. die Buchstabenfolge wird des 3D Meshs erkannt/bestimmt.

FRICTION
Wert 0-1 (1 idealer Grip)
Bestimmt die Stärke der Bodenhaftung.

DAMPING
Wert 0-1
Dämpfung und Abbremsung des Fahrzeugs

WAV
Ordnerpfad und Dateiname z.B.: „/sfx/gravel.wav“

WAV_PITCH
0 = Sound wird normal abgespielt
1 = Sound wird an Geschwindigkeit angepasst

FF_EFFECT
Null = deaktiviert
Ein Wert von 0-1 bestimmt die Vibrationsstärke

DIRT_ADDITIVE
0 = deaktiviert
1 = läßt Staubentwicklung zu

IS_VALID_TRACK
0 = kein Teil der Strecke (löst Penalty, die Zeitstrafe aus)
1 = befahrbare Strecke

BLACK_FLAG_TIME
0 = deaktiviert
1+ = Strafzeit (in Sekunden) — Penalty time (in seconds)

SIN_HEIGHT=0
SIN_LENGTH=0

Länge und Breite von Oberflächenunebenheiten (Noisemap).

IS_PITLANE
0 = deaktiviert
1 = Pitgasse (löst das Geschwindigkeitslimit aus)

VIBRATION_GAIN=0
VIBRATION_LENGTH=0

FF Einstellungen (ForceFeedback Stärke noch unbekannte Werte)

Beispiel Oberflächen:

Teer (optimaler Grip)
[SURFACE_0]
KEY=ASPHALT
FRICTION=0.98
DAMPING=0
WAV=
WAV_PITCH=0
FF_EFFECT=NULL
DIRT_ADDITIVE=0
IS_VALID_TRACK=1
BLACK_FLAG_TIME=0
SIN_HEIGHT=0
SIN_LENGTH=0
IS_PITLANE=0
VIBRATION_GAIN=0
VIBRATION_LENGTH=0

Asphalt leicht rutschig
[SURFACE_1]
KEY=ASPHALT
FRICTION=0.86
DAMPING=0
WAV=
WAV_PITCH=0
FF_EFFECT=NULL
DIRT_ADDITIVE=0
IS_VALID_TRACK=1
BLACK_FLAG_TIME=0
SIN_HEIGHT=0.01
SIN_LENGTH=0.01
IS_PITLANE=0
VIBRATION_GAIN=0
VIBRATION_LENGTH=0

Bordsteinbegrenzungen
[SURFACE_2]
KEY=KERB
FRICTION=0.92
DAMPING=0
WAV=kerb.wav
WAV_PITCH=1.3
FF_EFFECT=1
DIRT_ADDITIVE=0
BLACK_FLAG_TIME=0
IS_VALID_TRACK=1
SIN_HEIGHT=0
SIN_LENGTH=0
IS_PITLANE=0
VIBRATION_GAIN=0.14
VIBRATION_LENGTH=0.2

HINWEIS: Assetto Corsa nutzt folgende voreingestellten Schlüsselwörter. Wer mit Standardwerten arbeiten möchte, die folgenden Schlüsselwörter sind bereits vordefiniert: ROAD, ASPHALT, KERB, SAND, GRASS, WALL

Alle Wände wie Leitplanken, Zäune, Mauerwerk, etc. müssen den Begriff „WALL“ für eine physikalische korrekte Eigenschafts enthalten.

3 Gedanken zu „surfaces“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*